Details zur neuen Wii U von Nintendo

spiel-konsole

Die Wii U ist Nintendos Nachfolger der populären Wii. Bisher nur angekündigt soll sie ähnlich revolutionär wie vor sechs Jahren die Wii sein. Damals war diese die erste Konsole, bei der Gesten und Bewegungen für die Steuerung verwendet wurden. Dank dieser einzigartigen Idee wurde die Konsole damals ein Hit und hat sich inzwischen millionenfach verkauft. Da Bewegungssteuerungen seitdem von allen großen Herstellern für die jeweiligen Konsolen eingeführt wurden und die Wii auch sonst technisch in die Jahre gekommen ist, wurde ein Update bitter nötig. Mit der Wii U soll nun die nächste Revolution folgen. Schon vor der E3 in Los Angeles hat Nintendo auf einer Pre-Show nun erste Informationen zur neuen Konsole veröffentlicht.

MiiVerse – Nintendos soziales Netzwerk

Besonders hervorgehoben wurde auf der Vorabpräsentation das Soziale Netzwerk MiiVerse, über das Spieler aus aller Welt miteinander kommunizieren und chatten können sollen. Dabei werden neben getippten und handschriftlichen Nachrichten auch Videochats möglich sein. Als Avatare für die Teilnehmer dienen deren Miis. Hauptnutzung soll laut Nintendo die gegenseitige Hilfestellung der Spieler sein. So könnten Tipps und Tricks zu Spielen exklusiv über diese Plattform weitergegeben werden. Unterstützt werden auf dieser Plattform auch ältere Titel. Da das Netzwerk browserbasiert ist, wird es von jedem mobilen Gerät unabhängig von der Wii genutzt werden können.

Tablet als Controller

Zweiter wichtiger Punkt der Präsentation war der neue tabletartige Controller. Dieser ist insgesamt rund 6“ groß und wird in Anlehnung an die älteren Eingabegeräte als Gamepad bezeichnet. Er besitzt zwei Joysticks und eine Vielzahl an Knöpfen. Wichtigstes Feature ist jedoch der großzügige Touchscreen. Dieser kann sowohl mit den Fingern als auch mit einem Stift bedient werden.

Zusammen mit Near Field Communication macht dieser die Wii U zu einem ganz besonderen Erlebnis. Interessant ist sicherlich auch die Möglichkeit, dass neuartige Gamepad als eigenständige Spielekonsole einsetzen zu können. Zudem kann es als Fernbedienung für einen Fernseher verwendet werden. Wann und zu welchem Preis das Gerät auf den Markt kommen soll, wurde noch nicht bekannt gegeben. Die alten Controller, und das wird sicherlich alle freuen die einen kompletten Satz zu Hause haben, funktionieren übrigens auch mit der neuen Wii U. Dies gilt auch für das Balance Board und andere Eingabegeräte. Der neue Controller ist also nicht zwingend nötig.

Interessant aber noch nicht maßgebend

Die angekündigten Neuerungen klingen interessant. Ob sie der neuen Konsole aber den selben Auftrieb geben, den die alte Wii hatte, wird sich zeigen müssen. Hier hängt es maßgeblich von den Werten der Konsole ab. Kann diese mit den Geräten anderer Hersteller mithalten, steht einem Erfolg nichts mehr im Weg. Nähere Informationen hierzu wurden allerdings noch nicht bekannt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>