Fuchsbichler neuer Ried-Trainer

fussball-ried-trainer


Die Sportvereinigung Ried startet in die Saisonvorbereitung mit einem neuen Trainer. Zum 1. Juni wird Heinz Fuchsbichler die Nachfolge von Interimstrainer Gerhard Schweitzer antreten. Fuchsbichler verlässt damit Al-Wahda in den Vereinigten Arabischen Emiraten. Dort hatte er die Position des Co-Trainers inne.

Vereinspräsident Reiter von Fuchsbichler begeistert
Bis zum Cup-Finale, in dem die Innviertler sich gegen Red Bull Salzburg mit 0:3 geschlagen geben mussten, hielt sich Ried-Manager Stefan Reiter mit seinen Plänen im Zaum. Die Verpflichtung von Fuchsbichler als Cheftrainer gilt als große Überraschung. Für Reiter steht fest, dass Fuchsbichler und der SV Ried zueinander passen. Positiv äußerste er sich auch hinsichtlich der Trainerqualitäten des 44-jährigen.

Auch Fuchsbichler selbst zeigte sich grundoptimistisch für die neue Saison. Mit dem sechsten Platz in der Meisterschaft und der Qualifikation für die Europa League sei in der letzten Saison eine solide Basis geschaffen worden.

Vierter Trainerposten für Fuchsbichler

Für Fuchsbichler ist Ried die vierte Station seiner Trainerlaufbahn in Österreich. Seit 2003 ist der Steirer als Coach tätig, etwa beim FC Lustenau 07 und SC Austria Lustenau. 2008 erreichte er mit dem SC Rheindorf Altach den Klassenerhalt. Seine Karriere als aktiver Spieler reicht indes schon weit länger zurück: Der UEFA-Pro- Lizenz-Trainer schnürte zwischen 1990 und 1998 insgesamt 291-mal in den beiden höchsten Spielklassen Österreichs seine Stiefel.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>