Rihanna will Mode-Karriere starten

rihanna-macht-mode

Anstatt sich von namhaften Designern einkleiden zu lassen, will Sängerin Rihanna in Zukunft selber Mode machen. Die 24-jährige hat seit ihrem Karrierestart als süßes R’n’B-Mädchen mit Baggyhosen zahlreiche modische Verwandlungen durchlaufen:

Vom trendbewussten Kurzhaarschnitt über skandalöse Outfits im S&M-Stil bis hin zu ihrer recht aktuellen, feuerroten Lockenmähne, hat sich die Sängerin immer wieder neu erfunden.

Erste Erfahrungen gesammelt

Egal, ob ihre stetig wechselnden Frisuren und Haarfarben oder ihre zahlreichen Tattoos, Rihanna gilt für viele Fans längst als Stilikone. Erste Erfahrungen im Modegeschäft konnte die Sängerin, die gebürtig aus Barbados stammt, bereits im vergangenen Jahr sammeln: Für Emporio Armani hat sie nicht nur eine Werbekampagne für Jeans aufgenommen, sondern auch eine limitierte Kollektion mit entworfen. Von knappen, karibisch bunten Outfits, die eher an Bikinis erinnern, bis hin zu eleganten Abendroben von Tom Ford, zeigt sich Rihanna bei öffentlichen Auftritten und Shows stets im neuen Look. Demnächst sollen dann auch Fans in den Genuss ihres Stils kommen.

Eigene Kollektion geplant

Wie die 24-jährige nun der Presse verriet, arbeite sie an ihrer eigenen Modekollektion. Ihr persönlicher Stil soll mit der Kleidung reflektiert werden. Genauere Details zum Namen und dem tatsächlichen Design gab es jedoch bislang noch nicht. Auf dem Beauty-Sektor hat Rihanna jedoch bereits Erfahrungen sammeln können: ‚Reb’l Fleur‘ heißt ihr erstes eigenes Parfüm, für das sie auch das Werbegesicht gewesen ist.

Den Namen hat sie sich sogar auf den Hals tätowieren lassen. Doch nicht alle Ausflüge in andere künstlerische Bereiche glücken der Sängerin: Ihr Schauspieldebüt im Actionfilm ‚Battleship‘ stößt auf harte Kritik. Es bleibt also abzuwarten, wie Rihannas Mode letztlich aussehen wird und ob sie tatsächlich Modefans überzeugen kann.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>