Stars und Sternchen, edler Stoff: Die Mode-Gala in New York

mode-gala-frauen

Ob Schauspieler, Designer, Musiker oder It-Girls: Die hohe Prominenz spazierte auch dieses Jahr wieder über den roten Teppich der wichtigsten und angesagtesten Mode-Party in New York. Das Metropolitan Museum of Arts lud auch dieses Jahr wieder zur „Costume Institue Gala“ ein. Es handelt sich dabei um eine Charity-Veranstaltung mit viel Glanz und Glitzer.

Männer kamen eher schlicht

Die Stars scheinen in ihren edlen Kleidern und Anzügen um die Wette, die edelsten Stoffe von den teuersten Designern werden an diesem Abend ausgeführt. Die Männer halten sich eher schlicht in Smokings und Anzügen, so trug Sänger und Schauspieler Justin Timberlake zum Beispiel einen schlichten, schwarzen Anzug und auch Oscar-Preisträger Adrien Brody entschied sich für die unauffällige Variante.

Damen übertrafen sich gegenseitig

Bei der weiblichen Prominenz sah das ganze schon anders aus. Ob ganz in Glitzer wie Schauspielerin Cameron Diaz in einem Kleid von Stella McCartney oder bunt und wild gemustert wie Twilight-Sternchen Kirsten Stewart, die an diesem Abend ein Stück von Nicolas Ghesquiere trug: Modetechnisch war fast alles vorzufinden.
Dementsprechend trug Beyoncé Knowles einen nachtblauen Traum mit langer Schleppe.

Der Trend bezüglich der Designer ging in diesem Jahr eher in Richtung Prada, so entschieden sich Gwyneth Paltrow, Eva Mendes, Anna Wintour und Carey Mulligan allesamt für das italienische Luxus-Label.
Auch die deutsche Prominenz war vertreten: So erschien Heidi Klum, aufgrund der kürzlichen Trennung, dieses Jahr ohne Seal, aber auch Diane Kruger konnte man bewundern.

Fakt ist, dass die Stars sich auch in diesem Jahr mit ihrer Auswahl wieder selbst übertroffen haben. Auch im nächsten Jahr ist wohl wieder mit neuen Kollektionen höchster Klasse und natürlich mit dem Hollywood-Adel zu rechnen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>