Windows Phone in China beliebter als das Apple iPhone?

china-technik

Noch vor einigen Jahren zählte Nokia zu den führenden Handyhersteller. Doch der Smartphone-Trend wurde von den Finnen etwas verschlafen, so dass es mit den Marktanteilen dramatisch nach unten ging. Nachdem sich das eigene Smartphone-OS Symbian nicht wirklich durchsetzten konnte ging man eine Kooperation mit Microsoft ein und bietet nun Verstärkt Geräte mit Windows Phone Nutzeroberflächen an. Dieses ist zwar ein deutlicher Sprung in die richtige Richtung, in der westlichen Welt sind jedoch immer noch Apple iPhone und Android-Smartphones das Maß aller Dinge.

Verkehrte Welt in China

Zur Überraschung der Fachpresse erfreut sich Windows Phone in China einer hohen Nachfrage. Im März 2012 wurde das OS hier auf den Markt gebracht und nun beträgt der Anteil schon satte 7 Prozent. Das iPhone wird in China schon deutlich länger verkauft, bringt es aktuell aber auf vergleichsweise schwache 6 Prozent Marktanteil.

Windows Phone kommt in China natürlich nicht nur auf Nokia-Hardware zum Einsatz. Auch HTC verkauft hier ordentlich Smartphones mit dem neuen mobilen Microsoft Betriebssystem. Zum Großteil verantwortlich für den Erfolg bleibt jedoch der finnische Hersteller Nokia, da dieser hier sehr beliebt ist und 20 Prozent des Handymarktes ausmacht.

Android unangefochtene Nummer 1

Neben HTC haben auch andere Hersteller damit begonnen, neben Android-Geräten auch Tablets und Smartphones mit Windows Phone herzustellen beziehungsweise zu planen. Dennoch wird dieses nicht bedeuten, dass künftig die Mehrheit aller Chinesen auf Microsoft umsteigt. Google Android dominiert weiterhin den chinesischen Markt und vermittelt nicht den Eindruck, von seinen 60 Prozent etwas abgeben zu wollen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>