Onlinehandel mit Schuhen boomt weiter

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Der Onlinehandel von Schuhen stieg im Jahr 2011 deutlich an. Im vergangenen Jahr ist es der eCommerce gelungen ein Anstieg von ungefähr 55 Prozent zu erzielen, während der gängige Fachhandel einen Verlust von 1,5 Prozent des Umsatzes verbuchte. Laut einer Studie hat sich der Markt von Schuhen insgesamt im Jahre 2011 nur um 0,5 Prozent verbessert. Einer der Gründe für die schlechte Entwicklung des Fachhandels sind die Wetterverhältnisse.

Aufgrund dessen das der Winter lange auch sich warten ließ, hatten zahlreiche Verbraucher das Verlangen sich einen Stiefel im oberen Preissegment zu erwerben. Des Weiteren soll im Jahre 2011 ein Bundesbürger durchschnittlich 114 Euro für Schuhe ausgegeben haben, was im Vergleich zum vorherigen Jahr ca. 95 Cent mehr sind. Generell wurden im Onlinehandel Schuhe mit einem Gesamtpreis von ungefähr 900. Millionen Euro an den Verbraucher abgesetzt.

Davon konnten zahlreiche Internetplattformen wie Zalando Profit schlagen, da sie Zuwächse beim Umsatz von bis 55 Prozent hatten. Laut einer Aussage des Senior Consultates der Firma IFH Retail könne man an dieser Entwicklung deutlich erkennen das der Fachhandel aktuell einen starken Konkurrenten besitze bzw. sich einer neuen Herausforderung stellen müsse. Dabei empfiehlt er ihnen ein Umdenken des Konzeptes, um wieder an Bedeutung zu gewinnen. Außerdem ist er der Meinung, dass es in der Zukunft einen harten Konkurrenzkampf auf diesem Markt geben wird.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>