Sharapova triumphiert in der Regen-Schlacht von Rom

maria-sharapova-tennis

Die 25-jährige Weltranglisten-Zweite Maria Sharapova hat es geschafft: Sie konnte beim WTA-Premier-Turnier in Rom ihren Titel erfolgreich verteidigen.

Dramatisches Endspiel und eine außergewöhnliche Aufholjagd
Sharapova schlug in einem dramatischen Endspiel die Chinesin Li Na mit 4:6, 6:4 und 7:5. Es war das elfte Aufeinandertreffen der Beiden und der siebte Sieg für Sharapova. Anfangs deutete zunächst alles auf einen Sieg der Chinesin hin. Li Na führte bereits mit 6:4 und 4:0, als die Russin eine beispiellose Aufholjagd startete.

Sie gewann acht Spiele nacheinander, als es dann plötzlich doch noch einmal spannend wurde. Sharapova musste sogar noch einmal einen Matchball abwehren. Den anschließenden Tiebreak konnte sie dann aber für sich entscheiden. Nach zwei Stunden und 52 Minuten hatte sie es dann geschafft.

Zwei Regenpausen und ein großer Triumph
Das Wetter spielte auch im sonst so sonnigen Italien nicht mit: Starke Regenfälle verhinderten zweimal das Weiterspielen und sorgten für unfreiwillige Pausen. Insgesamt dauerten die Unterbrechungen rund zwei Stunden. Trotzdem war die Freude bei Sharapova nach Spielende natürlich riesengroß.

Schließlich hatte sie soeben ihren 26. Turniersieg eingeheimst. Außerdem sagte Sharapova später, dass sie den Regen sogar mag und ihr bereits in der Vergangenheit eine wetterbedingte Pause in einem Wimbledon-Halbfinale enorm hilfreich gewesen war. 385.000 Dollar bekam die Russin für den Sieg.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>